Fachpflegekräfte (Parkinson Nurse)

beraten und unterstützen Sie bei Morbus Parkinson

Fortbildung zum/zur Parkinson Pflegespezialist/in

Zielgruppe: Pflegekräfte von Stationen und Ambulanzen in Kliniken, aus Pflegeeinrichtungen und ambulanten Pflege- und Betreuungsdiensten Mitarbeiter von Pflegestützpunkten und Beratungsstellen sowie vom Medizinischen Dienst

Die Fortbildung wird in Zusammenarbeit mit einem neurologischen Centrum angeboten. Der Grundkurs geht von Freitag 11.00 -19.00 und Samstag von 9.00-17.45 Uhr.

Ablauf

Freitag

 

bis 11.00 Uhr Anreise

11.00 - 11.20 Begrüßung der Teilnehmer, Arbeit des VPNA, der Selbsthilfegruppen, der Fachkliniken

11.20 - 11.45 Funktion Parkinson Pflegespezialist/in, Funktion Parkinson Nurse und Assistenten

11.45 - 12.45 Teilnehmer stellen sich vor und berichten von Ihren Erfahrungen / Diskussionen

12.45 - 13.30 Mittagessen

13.30 - 15.00 Die Krankheit MP (Erklärung/Fragen/Diskussion)

15.00 - 15.15 kurze Pause

15.15 - 16.15 motorische/nicht motorische Symptome, Impulskontrollstörung, Hypersexualität

16.15 - 17.00 Krankheitsverlauf, Tremor, Rigor, psychische und kognitive Störungen

17.00 - 17.15 kurze Paus

17.15 - 18.15 Aufnahme eines Patienten/Pflegeanamnese/Pflegeplanung/Dokumentation

18.15 - 19.00 Ernährung

 

Samstag

 

09.00 - 09.30 kurze Wiederholung vom Vortag

09.30 - 10.00 Besonderheiten PEG/PEJ, Sonden Nahrung und Medikamentengabe über Sonde

10.00 - 10.45 Besonderheiten Parkinsonmedikamente Wirkung/Nebenwirkung, Notfälle

10.45 - 11.00 kurze Pause

11.00 - 11.45 Duodopapumpe

11.45 - 12.30 Apomorphinpumpe / PEN

12.30 - 13.15 Mittagessen

13.15 - 14.00 THS

14.00 - 15.00 Tipps zu Pflegehilfsmittel, Raumgestaltung

15.00 - 15.15 kurze Pause

15.15 - 16.00 Umgang mit Betroffenen und deren Angehörigen

16.00 - 16.20 richtige Vorbereitung für Untersuchungen/OP und für Arztbesuche

16.20 - 16.45 Besonderheiten bei Entlassung und Verlegung / Einweisung in eine Klinik

16.45 - 17.00 kurze Pause

17.00 - 17.45 kurze Wiederholung, Diskussion und Verabschiedung der Teilnehmer

 

Aufbaukurse werden einmal im Jahr angeboten, und sollen Bestandteil dieser Qualifikation sein.

Was wollen wir erreichen:

Wir wollen, dass  auch in nicht neurologischen Kliniken  und in ambulanten Diensten, sowie in Pflegeeinrichtungen Pflegekräfte sind, die gewisse Grundkenntnisse haben. Da nicht überall Parkinson Nurse arbeiten, ist dies eine deutliche Verbesserung für die Betroffenen. Die Parkinson Nurse  werden die Parkinson Pflegespezialisten fachlich begleiten und sie bei ihrer Arbeit unterstützen.  Auch kann somit die Arbeit bei Pflegestützpunkten und Beratungsstellen, sowie beim medizinischen Dienst unterstützt werden.